Wittenberger Bekenntniskonferenz 2017

Am Samstag, 28. Oktober 2017, fand die erste Bekenntniskonferenz statt. Veranstaltungsort war die Lutherstadt Wittenberg. Zur Begrüßung um 10.00 Uhr fanden sich rund 70 Teilnehmer im Luther-Hotel in der Nähe der Wittenberger Altstadt ein. Der erste Vortrag startete um 10.30 Uhr. Johannes Pflaum behandelte die Frage, ob denn die Reformation angesichts der heute zu beobachtenden Abwendung von deren Kernpunkten nur ein Irrtum der Kirchengeschichte gewesen sei? Die Mittagspause von 12.15 bis 14.00 Uhr gab allen Teilnehmern die Gelegenheit, nicht nur die angebotenen Essensgutscheine in einer der umliegenden Bäckereien einzulösen, sondern auch eine Sightseeing-Tour durch die Lutherstadt zu unternehmen. Den zweiten Vortrag hielt Wolfgang Nestvogel. Sein Thema: Die Reformation geht weiter. Im Anschluss folgte noch ein praktischer Teil, an dem sich viele der Teilnehmer noch rege beteiligten. Die Veranstalter blicken dankbar zurück auf diese erste Bekenntniskonferenz und ihre gelungene Übertragung per Videostream in Gemeinden und Hauskreise im In- und Ausland.

Audio-Dateien der Vorträge

DatumReferentThemaDownloadGröße
28.10.2017Johannes PflaumWar die Reformation ein Irrtum der Kirchengeschichte?.mp354,4 MB 01:17:23
28.10.2017Wolfgang NestvogelDie Reformation geht weiter.mp347,3 MB 01:07:13

Die Referenten

Johannes Pflaum (Calw)

Johannes PflaumJohannes Pflaum, Jahrgang 1964, ist Verkündiger, Bibellehrer und gehört zum Vorstand des Bibelbundes/CH.
Als Ältester dient er in der Gemeinde „Christliche Versammlung Sennwald“ und ist darüber hinaus als Verkündiger und Bibellehrer im übergemeindlichen Dienst im In- und Ausland tätig.
Am Standort Zürich des Europäischen Bibel Trainings Centrums (EBTC) unterrichtet er zudem Bibelkunde, Homiletik und Theologie. Johannes ist verheiratet und hat fünf Kinder.

Dr. Wolfgang Nestvogel (Hannover)

Wolfgang NestvogelGeboren am 2. April 1961 in Hannover, verheiratet mit Patricia, 2 Kinder (Lukas und Tabea-Christiane).
Studium der evangelischen Theologie in Krelingen, Göttingen und Tübingen. Pfarrer an evangelischen Kirchengemeinden in Borstel (Nienburg) und Osnabrück. Promotion an der Theologischen Fakultät der Universität Nürnberg/Erlangen mit einer Arbeit über „Die Souveränität Gottes und die Verantwortung des Menschen als homiletische Aufgabe“ (2000).
Pastor der Bekennenden Evangelischen Gemeinde Hannover (BEGH).

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up